Magie der Gewohnheit

Erfolgreich kreativ – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative: Ein Sachbuch von Sandra Süsser

Mein Buch für deine Persönlichkeitsentwicklung als kreativer Mensch
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über das Buch

 

Illustration aus meinem Buch: Magie der Gewohnheit

Sein willst du als kreativer Mensch vieles: erfolgreich, glücklich, frei, reich und mehr. Aber kennst du das? Du weißt eigentlich gar nicht, was das alles konkret für dich bedeutet. Du weißt nicht wirklich, was du willst, du schiebst deine Träume auf oder du hältst an deinen guten Vorsätzen nicht auf Dauer fest.

Die fehlende Klarheit und schlechte Gewohnheiten bzw. schlechte Systeme sind die häufigsten Gründe, warum wir im Leben nicht das erreichen, was wir wollen und unglücklich sind.

 

Glaube mir: Ich kenne diese Hürden selbst nur zu gut. Über mehrere Jahre litt ich an einer starken Depression, kannte meinen Sinn im Leben nicht und fing immer wieder verschiedene Dinge an, ohne jemals etwas richtig zu Ende zu bringen. Ich wollte unbedingt etwas aus mir machen, mein kreatives Potential verwirklichen, aber irgendwie funktionierte das nicht und ich war total unzufrieden und wollte eigentlich schon gar nicht mehr leben.

Und dennoch habe ich es geschafft, mein Leben um 180 Grad zu drehen. Ich entwickelte mich von einer unfokussierten Design-Studentin zu einer erfolgreichen freiberuflichen Künstlerin, vom Sportmuffel zum täglich trainierenden Sportenthusiast; vom Pessimist zum übenden Optimist; vom jammernden Opfer zum umsetzenden Macher; vom zweifelnden Angsthase zu jemandem, der sich trotz Zweifeln und Ängsten dem Leben stellt und vom unsicheren und depressiven Suizidkandidaten zum Lebensgenießer.

Und das kannst du auch schaffen – ohne gewaltig große Schritte, sondern mit Hilfe von kleinen, aber effektiven Routinen und Gewohnheiten.

In meinem Buch »Magie der Gewohnheit« habe ich schließlich all meine Erfahrungen und mein gesammeltes Wissen zusammengetragen und ein System aus drei einfachen Schritten entwickelt, damit auch du deinen persönlichen Erfolg erreichst – von einer Kreativen für Kreative.

 

Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen

Der Inhalt

Spielerisch lernt es sich am besten. Deshalb schlüpfst du im Buch in die Rolle eines »Zauberschülers«, der die Magie der Gewohnheit für sich entdeckt.

Das wird dich erwarten:

^

Klarheit schaffen

Du lernst, klare Ziele zu finden, zu definieren und zu erreichen. So gewinnst du Kontrolle über dein Leben.

^

Prokrastination überwinden

Aufschieben war gestern. Du lernst, die Dinge einfach anzufangen: weniger Stress und mehr Erfolg.

^

Strukturen aufbauen

Du schaffst dir gesunde Strukturen, die dir Sicherheit und Freiheit gleichzeitig geben.

^

Gewohnheiten ändern

Durch den Aufbau von gesunden Systemen und Gewohnheiten kommst du deinen Zielen sicher näher.

^

gute Vorsätze einhalten

Du lernst, wie du deinen Plänen langfristig treu bleibst, um dein volles Potential zu verwirklichen.

^

Kreativität stärken

Entgegen dem Vorurteil werden dich die richtigen Routinen kreativer, freier und erfolgreicher machen.

Kapitel 6: »Deine Ziele« Auszug

von Magie der Gewohnheit

 

In der Studie »Midlife in the United States« analysierten Patrick Hill und Nicholas Turiano von der Carleton University in Kanada die Daten von über 6000 Teilnehmern. Dabei verfolgten sie das Leben der Probanden im Durchschnitt 14 Jahre lang. Kernthemen der Untersuchung waren die Lebensziele der getesteten Personen und ihre »Zielstrebigkeit«. Innerhalb der Nachbeobachtungsphase verstarben 569 der Teilnehmer. Dabei handelte es sich laut den Forschern um jene Personen, die zuvor angegeben hatten, weniger bis keine Ziele zu besitzen. Außerdem spürten sie insgesamt weniger Sinn im Leben als die Überlebenden. Alles in allem war das Sterberisiko der Teilnehmer, die sich Ziele gesetzt hatten und damit mehr Sinn im Leben sahen, entscheidend geringer. Zudem zeigte sich eine verbesserte Gesundheit in der Ziel-Gruppe. Beides konnten die Forscher auf alle Altersgruppen übertragen. 

 

Die Ergebnisse von Hill und Turiano zeigen, dass Ziele ein wichtiger Bestandteil in unserem Leben sind. Sie geben uns einen Punkt oder Ort vor, den wir erreichen wollen, und damit eine klare Richtung. Ziele anzustreben, bietet eine endlose Quelle an Selbstachtung und Selbstbewusstsein. Zwei Dinge, die magisch auf unsere psychische Gesundheit wirken. Zudem helfen sie uns, Geduld und eine starke Frusttoleranz zu entwickeln. Beides ist unabdingbar für das Meistern der Hürden, die uns das Leben ohnehin in den Weg stellt. 

Egal, was für dich »Erfolg« bedeutet: Um ihn zu erreichen, musst du dir deine ganz individuellen Ziele erstellen und verfolgen. Definiere diese für dich selbst und übernimm sie nicht einfach von anderen. Selbst wenn du deinen persönlichen Erfolg bereits darauf festgelegt hast, dass du dich nur auf deine Werte fokussierst, wäre das nicht ohne Ziel. Denn allein die Intention deine Werte zu leben, beinhaltet ein bewusst gesetztes Ziel und erfordert bestimmte Handlungen beziehungsweise Handlungsunterlassungen.

»Ein Mensch ohne Ziele und Träume, ist doch nur eine leere Hülle.«

– Nico Szaba

Und genau darum geht es. Viele schrecken davor zurück, sich Ziele zu setzen, weil es bedeutet, das Leben in die eigene Hand zu nehmen und Entscheidungen zu treffen. Doch willst du wirklich warten, bis sich die Dinge von sich aus ändern? Werde aktiv und nutze den Prozess, um deine Fähigkeiten für das Gute einzusetzen – für dich und andere. Du hast die Möglichkeit, die Welt ein Stückchen besser zurückzulassen, als du sie vorgefunden hast.

Überlege einmal: Keine Entscheidung zu treffen und keine Ziele zu setzen ist ebenfalls eine Entscheidung. Das lässt sich vergleichen mit: »Du kannst nicht nicht kommunizieren« – dem bekannten Axiom von Paul Watzlawick. Du kannst nicht nicht entscheiden. Die Frage ist: Entscheidest du dich für bewusste oder unbewusste Ziele?  

Ein Leben ohne Ziele

Stelle dir vor, du treibst allein in einem kleinen Boot auf dem großen, weiten Ozean des Lebens umher. Rings um dich ist Wasser. Kein Land in Sicht. Du hast weder Paddel noch sonst irgendwelche Utensilien, denn du hast weder Motivation noch Ziele oder Werte. Also was passiert? Du treibst mal dahin, mal dorthin, drehst dich im Kreis und bist der Strömung und dem Wetter hilflos ausgesetzt. Dir geht es öfter schlecht als recht. Du versuchst dich dadurch abzulenken, dass du ab und zu abtauchst und wahllos umherschwimmst. Im letzten Moment kommst du wieder auf dem Boot an und sammelst deine Kräfte.

Doch Kräfte wofür? Du fühlst dich leer und voll zu gleich. Leer, weil da nichts ist, was es wert wäre, getan zu werden. Voll, weil du tief in dir einen Drang spürst, den du nicht befriedigen kannst. Was dir bleibt ist das Ausharren und Hoffen auf ein Wunder, dass ein Schiff vorbeikommt und dich mit zum rettenden Ufer nimmt. Doch selbst wenn du es im unwahrscheinlichen Fall erreichen würdest, wüsstest du nicht, was du mit dir anfangen sollst. Eine Weile würdest du vielleicht spielen, deine Zeit vertreiben und in der Sonne liegen. Doch schlussendlich würde dich wieder die Langeweile und Sinnlosigkeit überkommen.Keine schöne Vorstellung, oder? Ok, du bist dir im Klaren, dass Ziele unverzichtbar sind für ein sinnerfülltes und damit erfolgreiches Leben. Aber was, wenn du nicht weißt, was du willst oder Angst hast, dich festzulegen? Vielleicht rauben dir zu genaue Pläne den Freiraum und deine kreative Energie? Keine Sorge. Die gute Nachricht ist: Für jeden Typen – egal ob kreativ-spontaner Ideensprudler oder analytisch-exakter Planer – gibt es Ansätze zur Zielfindung. Du kannst dir den Grad der Genauigkeit deiner Ziele selbst bestimmen. Natürlich solltest du dir aber darüber bewusst sein, dass du viel wahrscheinlicher deine Ziele erreichst, je genauer du sie formulierst.

Eine andere Perspektive

Vielleicht entspricht dir der Begriff »Ziele« nicht. Hier ein anderer Vorschlag: Wie wäre es mit Richtungen, Projekten oder Pfaden, die du unterwegs immer wieder korrigieren kannst? Stelle dir noch einmal das Szenario auf dem Ozean vor. Doch anstatt, dass du hilflos umhertreibst, findest du jetzt Paddel in deinem Boot. Du bist dir vielleicht noch nicht 100% sicher mit deinem Ziel, aber du hast damit eine erste Richtung definiert. Du findest sie ansprechend und sie erscheint dir wertvoll. In diese Richtung beginnst du nun zu paddeln. Sicherlich ist das mit Arbeit verbunden, die auch anstrengend sein kann. Aber sie ist nichts im Vergleich zu der passiven Opferhaltung, die dich zuvor von innen heraus zerstört hat. Du würdest es viel mehr bereuen, alt und unverbraucht auf dem Ozean zu sterben als auf dem Weg zu deinen Träumen.

Jetzt, wo du lospaddelst, steuerst du auf die nächstbeste Insel zu. Sie ist dein grobes, wertorientiertes Ziel. Doch du musst nicht auf ewig dort verharren. Du kannst jederzeit weiterziehen oder umkehren und deinen Kurs anpassen. Natürlich schließen wir mit Entscheidungen andere Möglichkeiten für den Moment aus. Aber was vielen dabei entgeht, ist, dass wir mit neuen Entscheidungen unser Leben jederzeit wieder ändern können. Wir können die Paddel in die Hand nehmen und mit unserer groben Richtung – unserem Leitstern – neue Möglichkeiten wahrnehmen.

Doch wäre es nicht schön, wenn wir auf der Insel mehr als nur einmal unsere Fußstapfen hinterlassen? Wenn wir vielleicht sogar ein kleines Haus für uns und andere fertigstellen? Mit anderen Worten: Es birgt einen großen Nutzen für alle, wenn du Projekte öfter zu Ende bringst, also Ziele erreichst, bevor du mit dem nächsten startest. Du wirst dich wesentlich erfüllter fühlen. In jedem Fall lohnt es sich einfach einmal loszupaddeln, auch wenn deine Ziele noch vage sind. Eine grobe Richtung oder Vorstellung genügt zunächst. Wie es so schön heißt: »Der Weg entsteht, wenn du ihn gehst« und der Weg ist bekanntlich das Ziel. Unterwegs stößt du womöglich auch auf Möglichkeiten, von denen du zuvor noch gar nichts wissen konntest. 

Wahrscheinlich hast du ohnehin schon jede Menge Ideen für Projekte und damit Ziele. Doch Ideen sind nichts wert, wenn sie in deinem Kopf nur zu Gedankenstaub zerfallen. Deshalb lasse uns jetzt deine Ziele auflisten beziehungsweise aufspüren und sie mit deinen Werten verknüpfen, sodass du lospaddeln kannst. 

Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen
Magie der Gewohnheit Seite
The Inklings Illustration
Beispielsweise Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative
Beispiel-Seite Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative
Friedrich Schiller Illustration
Werte Illustration
Charles Ruhig Gewohnheitskreislauf

Was andere sagen

Sandra Süsser hat mit ihrem ersten Buch ein erstaunlich detailliertes Werk geschaffen, das jedem kreativ Schaffenden eine magische Toolbox voller Werkzeuge an die Hand gibt, mit welchen sie das Optimum aus ihrem Arbeitstag, aber auch ihrem Leben im Allgemeinen herausholen können.

Sandras Fokussiertheit und Disziplin beeindrucken und motivieren mich. Mit den konkreten Übungen und Formeln aus dem Buch habe ich nun weitere Inspiration erhalten, wie ich diese auch in meinem Alltag integrieren kann.

Die wunderschönen Illustrationen und liebevoll gestalteten Seiten machen dieses Buch zu einem wahrhaft magischen Werk, das nicht nur der Seele, sondern auch dem Auge guttut.

Tina Gruschwitz

Designer & Artist

Man fühlt sich wie der Zauberschüler der mit praktischen Beispielen motiviert wird in seinen Fähigkeiten zu wachsen. Nach jedem Kapitel gibt es tolle Zusammenfassungen die klar strukturiert sind.

Ich würde auf jeden Fall raten die analoge Version des Buches zu kaufen – die Illustrationen sind wunderschön!
Dieses Buch hat mich wieder mal bestärkt, dass wir keine Maschinen sind die alles schaffen müssen.

Tatsächlich führt der bequemere Weg über mehr Lebensqualität uns eher zum Erfolg.
Besonders inspirierend finde ich in diesem Buch die Darstellung der persönlichen Lebensgeschichte der Autorin sowie die Künstlerbiografien.

Danke für dieses tolle Buch welches einen praxisnahmen Plan unserer individuellen Selbstanalyse für die Optimierung der eigenen Produktivität bietet.

Julie Böhm

Freiberufliche Künstlerin

Das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht und die vielen guten Beispiele und Metaphern sorgten dafür, dass ich den Ausführungen gut folgen konnte.

Jacob Müller

Illustrator & Concept Artist

Ein großartiges Buch, welches mich persönlich sehr weiter gebracht hat. Ich mag es sehr, wie die die Autorin mich dazu bringt zu reflektieren und aktiv zu werden. Sehr zu empfehlen (nicht nur für Künstler). 🙂

Aston

Ich empfehle dieses Buch definitiv jedem der kreativ arbeitet, gerade auch Anfängern die erst noch Fuß fassen müssen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es schnell überwältigen kann, sich um so viele Dinge beim Berufseinstieg zu kümmern, und dieses Buch gibt meiner Meinung nach genau die Hilfestellungen, die ich damals nach dem Studium gut hätte gebrauchen können.

Christian Köhn

Zeichner

Sandras Buch inspiriert seine eigenen Gewohnheiten zu überarbeiten, um so mit Hilfe von kleinen Routinen seine Ziele zu erreichen. Ein wirklich liebevoll gestaltetes Buch mit magischen Illustrationen!

Laura Szafranek

Designerin & Künstlerin

Das Buch ist wirklich mega. Ich bin gerade selbst in einer Phase der Umstruckturierung und genau hierbei hat es mir wirklich weiter geholfen. Die Autorin gibt neben einem kurzen Einblick in ihr eigenes Leben wunderbare Tipps, wie wir es schaffen uns selbst zu struckturieren. So nimmt sie einen mit praktischen Aufgaben an die Hand und begleitet einen Schritt für Schritt zur Selbstkenntniss und Strucktur. Mit den vielen Zitaten und einem coolen Artwork hat mir das Lesen trotz der (für mich) vielen Seiten viel Spaß gemacht ;D
Es ist erstaunlich, was wir Menschen für Gewohnheitstiere sind. Und wie wir uns durch mehr Struktur deutlich mehr Freiheit erschaffen können. Wow!
Das Buch kam für mich genau zur richtigen Zeit!

Stella Raith

Animationskünstlerin

Sandra Süsser hat mit „Magie der Gewohnheit. In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative“ ein Buch geschaffen, das jeden Leser im wahrsten Sinne des Wortes verzaubert. Dabei werden ihm verschiedenste, hilfreiche und auch nachvollziehbare Methoden an die Hand gegeben, um motiviert und erfolgreich seine Ziele zu erreichen. Kernthemen sind dabei die detaillierte Analyse der eigenen Persönlichkeit, die Entwicklung von Routinen und das richtige Reflektieren.

Das Buch ist inhaltlich sehr gut in aufeinander aufbauenden Kapiteln strukturiert. Alles ist klar und verständlich, ohne unnötigen Einsatz von Fremdwörtern, geschrieben. Viele anschauliche Beispiele dienen zudem für ein besseres Verständnis einzelner Themenbereiche und lassen das Gelesene besser verinnerlichen.
Ansprechende Illustrationen, Schaubilder und Übersichten lockern den Lesefluss auf, untermauern den Inhalt und unterstützen zugleich das Verständnis.

Ich habe dieses Buch mit sehr viel Freude und Neugierde gelesen. Es hat mich in meiner Persönlichkeitsentwicklung stark vorangetrieben und mir Werkzeuge an die Hand gegeben, womit ich meine Ziele besser konkretisieren und sie durch sinnvolle Schritte/Routinen erreichen kann.

Sandy Kaiser-Blume

Grafik-Designerin & Manga-Künstlerin

Bonus

Speziell als kreative Person erhältst du außerdem jede Menge hilfreiche Ressourcen im gesamten Buch, die dir noch mehr Wissen und Motivation für schnellere, nachhaltigere Erfolge liefern.

So findest du im Bonusabschnitt viele Zusatzinhalte, wie eine Umfrage mit den begabtesten und bekanntesten digitalen Künstlern und ihren eigenen Routinen – zum Beispiel Bobby Chiu, Jana Schirmer, Andy Park, Felix Mertikat, Djamila Knopf und viele mehr.

Beispiel-Seite Magie der Gewohnheit – In drei Schritten Ziele setzen und erreichen für Kreative

»Die meisten Menschen halten die Disziplin nicht durch, weshalb Erfolg seltener ist als Misserfolg. Das ist auch der Grund, warum Disziplin der Schlüssel zum Öffnen der 1 % Tür ist.«

Bobby Chiu

Concept Artist, Creature Designer & Teacher | Gründer von »Imaginism Studios« und »Schoolism«

»Oft sind wir skeptisch gegenüber dem, was uns leicht von der Hand geht, weil es »zu einfach« ist. Aber das ist oft genau das, wo unser wahres Interesse liegt.«

Djamila Knopf

Illustratorin | Lumen Tarot Deck & Phantasma Storybook

»Wenn du nur zuschaust und nie übst, ist das nicht gut. Das ist wie ein Basketballspieler, der nur die NBA beobachtet, aber nie auf den Platz kommt.«

Andy Park

Concept Artist, Illustrator & Comic Book Artist | Marvel Studio Director of Visual Development

Über die Autorin

Sandra Süsser – The Coaching Artist

Hi, ich bin Sandra Süsser – The Coaching Artist.

Ich schaffe einerseits digitale Kunst und andererseits helfe ich anderen kreativen Menschen, ein ganzheitlich erfolgreiches und glückliches Leben zu führen.

Neben der Kunst hat mich schon immer Persönlichkeitsentwicklung fasziniert. Insbesondere Gewohnheiten und Routinen sind meiner Meinung nach Dinge, mit denen sich jeder Mensch beschäftigen sollte, da sie so einen massiven Einfluss auf das eigene Leben haben. Deshalb habe ich »Magie der Gewohnheit« geschrieben.

Wie massiv dieser Einfluss bei mir selbst war, wie mir Routinen mein Leben tatsächlich gerettet haben und wie sie auch dein Leben verbessern können erfährst du in diesem Beitrag. 

 

Sandra Süsser

3 Formate

E-Book

… wenn du nur das grobe System ohne Illustrationen brauchst.

9,99€

Taschenbuch

… wenn du aktiv mit den Inhalten arbeiten und du sie noch besser mit Illustrationen und einem passenden Layout verstehen willst.

19,90€

Hörbuch

… wenn du lieber nebenbei oder unterwegs lernen möchtest.

21,99€

Illustration Magie der Gewohnheit

Datenschutz  | Impressum | Copyright © 2022 S-Art School von Sandra Süsser

Pin It on Pinterest